Lieblingsbuch der Pfalz


"Lies mal!" - das Lesefestival in Speyer am 15. Juli 2017 ab 14 Uhr

Neu in den Speyerer Buchhandlungen:
Mein Domgedicht – Mein Dombild
Immerwährender Kalender

Eine Unterrichtsreihe der Fächer Deutsch und Bildende Kunst am Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium widmete sich dem Thema „Gedichte verfassen“. Die sechsten Klassen verfassen kurze Gedichte oder Texte, in denen sie sich selbst und den Speyerer Dom thematisieren. Analog dazu wurde „Mein Dombild“ in stark farbigen Farben gemalt. Der immerwährende Kalender ist jetzt in Speyerer Buchhandlungen zum Preis von 14,80 Euro zu erwerben.

Initiativen während des gesamten Aktionsjahres

Initiativen während der gesamten Laufzeit von "Die Pfalz liest für den Dom" 

Domgroschen: 
In den katholischen öffentlichen Büchereien wird der „Bibliotheksgroschen“ wieder eingeführt. Jeder Leser spendet für jedes entliehene Medium einen „Domgroschen“ für den Benefit.

52 Wochen – 52 Bücher für den Dom
Die Buchhandlung Oelbermann präsentiert und bewirbt in ihren Filialen in Speyer, Limburgerhof und Schifferstadt im wöchentlichen Wechsel jeweils einen prominenten Buchtitel. Von jedem verkauften Exemplar dieser besonders präsentierten Bücher geht ein Euro in den Benefit. 

Mein Domgedicht – Mein Dombild:  
Eine Unterrichtsreihe der Fächer Deutsch und Bildende Kunst am Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium widmet sich dem Thema „Gedichte verfassen“. Die sechsten Klassen verfassen kurze Gedichte oder Texte, in denen sie sich selbst und den Speyerer Dom thematisieren. Analog dazu wird „Mein Dombild“ in stark farbigen Farben gemalt.

Die Brille zum Lesen für den Dom: 
Die Firma Bosslet Brillen International in Speyer, Gilgenstraße 14, gibt ab 18. Juni 2016 ein Jahr lang für jede verkaufte Einstärken-Lesebrille fünf Euro in den Spendentopf der Aktion Die Pfalz liest für den Dom

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen